Die beliebtesten Sketche der Deutschen

Fragt man deutsche Personen nach ihren Lieblingssketchen, fallen immer wieder die gleichen Namen. Auch wenn es viele Comedians gibt, die fast täglich über den Bildschirm flimmern, stammen die beliebtesten Sketche der Deutschen vor allem aus dem letzten Jahrtausend und haben mittlerweile einen regelrechten Kultstatus erlangt. In den Zeiten von Youtube kann man sich die humorvollen Stücke jederzeit anschauen und sich ganz nebenbei feuchte Augen holen. Wir haben mal einen Auszug der beliebtesten Sketche der Deutschen gesammelt.

Wie von vielen vermutet, gehört das britische „Dinner For One“ von 1963 mit dem Kultsatz „The same procedure as every year“ von Freddie Frinton zum beliebtesten und bekanntesten Sketch der Deutschen, der in Millionen Haushalten jedes Jahr wieder Sylvester über den Bildschirm flimmert. Da Miss Sophie ihren 90. Geburtstag nicht allein feiern will, ihre vier Freunde Sir Toby, Mr. Pommeroy, Admiral von Schneider und Mr. Winterbottom allerdings schon verstorben sind, muss Miss Sophie’s Butler James deren Rollen übernehmen und kommt dank zahlreicher Drinks immer mehr ins Schwanken (vgl. TAZ).

Auch der unvergessene Heinz Erhard mit seinem „G-Sketch“, in dem jedes Wort mit dem Buchstaben G beginnt und der Kabarettist Gerhard Polt sind bei den deutschen Zuschauern fest im Humorgedächnis verankert. Ebenfalls ganz weit vorne auf der Beliebtheitsskala der deutschen Sketsche liegen die humorvollen Szenarien des Perfektionisten Loriot (Vicco von Bülow): In dem trockenem Meisterstück „Die Nudel“ missglückt der Heiratsantrag dem Protagonisten, weil eine kleine Nudel die romantische Situation zerstört. Auch Loriots urkomischer Zeichentrick-Erfolg „Herren im Bad“ mit Herrn Müller-Lüdenscheid und Doktor Klöbner hat Kultstatus erlangt. Und ebenfalls unvergessen ist der beliebte Sketch „Der Kosakenzipfel“ im Gourmet-Restaurant mit Loriot, Evelyn Hamann, Heinz Meier und Gerda Gmelin, in dessen Verlauf es zu heiteren Konversationen zwischen den Ehepaaren Hoppenstedt und Pröhl kommt.

Und welche bekannten Stücke belegen weiterhin die vordersten Plätze der beliebtesten Sketche der Deutschen? Als Pendant zur Nudel von Loriot konnte auch Rudi Carrell große Erfolge mit dem Stück „Spaghetti im Sturm“ feiern. Ebenfalls sehr beliebt: Dieter Krebs und Iris Berben in „Der Teppichverleger“ aus der Kultserie „Sketch up“ und Evelyn Hamann in Vicco von Bülows Meisterstück „Englische Ansage“, in der die Aussprache des „th“ bis auf das Letzte ausgekostet wird. Und nicht zuletzt belegen auch die Humormeister Hape Kerkeling (z. B. als Hannilein, „Hurz“,…) und Didi Hallervorden („Palim, Palim“) vordere Plätze mit ihren beliebtesten Sketchen der Deutschen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>