Vergleich: beliebte LCD Fernseher von Panasonic 2012

Die beliebtesten LCD Fernseher von Panasonic aus 2012 sollen in folgendem Vergleich vorgestellt werden. Im modernen PURELINE-Design überzeugt der 3D Fernseher Panasonic Viera TX-L37DT35E nicht nur optisch, sondern vor allem technisch. Das 37-Zoll Gerät verfügt über ein Full HD IPS-Alpha 3D-Panel mit V-real 3D-Signalverarbeitung für ausgezeichnete 2D- und 3D-Darstellung und hervorragende Kontrastwerte, eine sehr gute Tiefenschärfe, eine Bewegungsoptimierung mit 400 Hz, sowie über einen HD Multituner. Doch nicht nur optisch kann sich der Panasonic TX-L37DT35E sehen lassen, auch die Verarbeitung des 3D TVs überzeugt. Sauber integrierte Bedienelemente und gleichbleibende Spaltmaße runden den schmalen Rahmen im geschliffenen Aluminium-Look perfekt ab. Der Standfußt ist sauber und solide verschraubt, so dass der Fernseher stabil und leicht geneigt stehen kann. Ein großes Plus ist das entspiegelte Display, da selbst großer Lichteinfall dem Sehvergnügen kaum Abbruch tut.

Multimediale Variabilität

Auch multimedial hat der Panasonic TX-L37DT35E einiges zu bieten: Anschlussmöglichkeiten für USB-Medien, SD-Karten und DLNA-Streaming, sowie Aufnahmen eines digitalen TV-Signals mit einem externen USB-Speicher. Kabelgebunden oder mit einem optionalen WLAN-Adapter kann der em>Panasonic TX-L37DT35E sogar ins eigene Netzwerk integriert werden. Besonders vorteilhaft ist der geringe Stromverbrauch. Mit 60-80 Watt im laufenden Zustand und unter 0,2 Watt im Standby-Modus, gehört der Panasonic Viera TX-L37DT35E zu den Energie schonendsten LCD-Fernseh-Varianten und garantiert damit eine gute Langlebigkeit. Mit seinem geringen Preis – ab 889 Euro – garantiert der Viera ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Kunden sind begeistert von diesem absoluten Allrounder und empfehlen ihn weiter.

Der Viera TX-L 37EW30 – super Leistung, guter Preis

Beim Design des Panasonic Viera TX-L 37EW30 hat Panasonic einen sehr ungewöhnlichen Weg gewählt. Das vier Zentimeter tiefe Gehäuse vergrößert sich nach unten hin auf siebeneinhalb Zentimeter, was zwar ungewöhnlich aussieht, durch die integrierten hochwertigen Lautsprecher aber nicht anders lösbar war. Der Standfuß des Fernsehers ist stabil, lässt sich aber wie beim Viera TX-L37DT35E 3D ebenfalls nicht drehen. Erstaunlich ist, dass der Panasonic Viera TX-L 37EW30 auch schräge Blickwinkel verkraftet, was bei LCD-Fernsehern unüblich ist. Mit 70 Watt verbraucht der Panasonic Viera TX-L 37EW30 zwar etwas mehr Strom als der Viera TX-L37DT35E 3D, doch insgesamt bleibt der Verbrauch selbst bei voller Helligkeit im Rahmen. Auch hier sind Kunden sehr zufrieden, bemängeln allerdings die etwas schlechtere Verarbeitung des Rahmens.

Multimediale Vielfalt

Der Panasonic Viera TX-L 37EW30 verfügt ebenso wie sein Konkurrent aus gleichem Hause einen Universaltuner, der alle erdenklichen Empfangswege ermöglicht, inklusive HD+ und Unicable Sat-Anlagen. Über das Internet-Portal „Viera Connect“ von Panasonic hat man Zugriff z.B. auf YouTube oder Online-Videotheken, um Videos on Demand anschauen zu können. Der integrierte Mediaplayer ist sehr flexibel, da er sowohl Video-Dateien über Netzwerk-Stream, als auch Audio, Video, USB oder SD-Karte akzeptiert.

Fazit

Vergleicht man den Panasonic Viera TX-L 37EW30 mit dem Viera TX-L37DT35E 3D, fällt die Entscheidung angesichts der Leistung schwer. Dennoch hat der Viera TX-L37DT35E 3D die Nase leicht vorn, da er mit 889 Euro und seiner 3D Technik gegenüber dem Panasonic TX-L 37EW30 mit rund 817 Euro bessere Leistung erzielt. Alles in allem sind Kunden mit beiden Varianten zufrieden, wählen aber aufgrund der 3D Technik eher den Viera TX-L37DT35E 3D, da diese in Zukunft aller Vermutung nach häufiger angewendet werden wird. Positiv anzumerken ist, dass Panasonic mit seinem Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich attraktiver ist als andere Konkurrenten, die teilweise für die gleiche Technik doppelt so viel verlangen, wie der Japaner.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>